Mit Freude lernen

25.03.2015

Sehen Sie hier unseren neuesten Imagefilm!

Werfen Sie einen Blick hinter die Klassenzimmertüren und lernen Sie die Lebendigkeit und Vielfalt unserer Schule kennen. Das Video wurde hergestellt vom P-Seminar „Film“ 2013/15 unter der Leitung von Friedrich Ulrich.

Hier der Link zum Film

Musik teilweise von https://www.evermusic.de/

Bildung in Bayern

01.03.2015

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst bietet auf seiner Homepage (www.km.bayern.de) ein umfassendes Informationsangebot für alle Mitglieder der Schulfamilie.

Behörden und öffentliche Stellen

Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport:

http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport.html

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst:

www.km.bayern.de

Bayerisches Gymnasialnetz:

www.gymnasium.bayern.de/gymnasialnetz/index.shtml

Bayerische Staatsregierung:

www.gesetze-bayern.de

Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung:

www.isb.bayern.de/isb/index.aspx

Interessante Links für Schülerinnen und Schüler:

Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel:

http://www.km.bayern.de/schueler/schularten/uebertritt- schulartwechsel.html

Hilfestellung und Kontakte bei schulischen oder persönlichen Problemen:

http://www.km.bayern.de/schueler/was-tun-bei.html

Wichtige Informationen auf dem Weg zum Abitur:

http://www.gymnasiale-oberstufe.bayern.de/

Interessante Links für Eltern:

Festlegungen zur Arbeit des Elternbeirats:

http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-mehr/elternbeirat.html

Das bayerische Schulsystem im Überblick:

http://www.km.bayern.de/eltern/schularten.html

Informationen zur Vereinbarkeit von Schule und Beruf:

http://www.km.bayern.de/eltern/schule-und-familie.html

Rechte und Pflichten der Eltern gegenüber der Schule:

http://www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/rechte-und-pflichten.html

Gleichermaßen hilfreich für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern ist der interaktive Bildungswegplaner:

http://www.mein-bildungsweg.de

Comenius Programm der Europäischen Union

28.11.2014

Als Comenius-Schule treffen wir uns regelmäßig mit Schulen in Italien, den Niederlanden und der Türkei.

In der Woche vom 17.-22.11.2014 kamen alle nach Gravina ganz im Süden Italiens. In unterschiedlichen Workshops haben unsere Schüler/-innen gemeinsam mit den andern kreativ, musikalisch und sportlich gearbeitet und eine Endperformance erstellt, die ein großer Erfolg war. Die italienische Herzlichkeit wird allen in Erinnerung bleiben, genauso wie ein ausgelassener Abend in einem "Altenzentrum", in dem extra eine Show einstudiert wurde. Die lebensfrohen "Alten" wurden auch gleich in die Workshops integriert. Gelebte Inklusion! Zudem haben behinderte Schüler/-innen die gesamte Woche an den Workshops teilgenommen.

Mehr zu unserem Comenius-Projekt

Ersatzprüfungen am Christoph-Probst-Gymnasium: Schulgemeinschaft setzt auf Zusammenarbeit aller Beteiligten

13.03.2015

Mit Bedauern hat die Schulgemeinschaft am Christoph-Probst-Gymnasium in Gilching zur Kenntnis genommen, dass die Diskussionen um die Folgen der Erkran...

 

In der zweiten Januarhälfte erkrankte eine Kollegin. Die Schule sah sich zwei Herausforderungen gegenübergestellt:

Einerseits musste sobald als möglich sichergestellt werden, dass der Unterricht in den betroffenen Kursen und Klassen fortgeführt wird. Dies ist durch den unverzüglichen Vertretungseinsatz von Kollegen und ab Mitte Februar durch den Abschluss eines Aushilfsvertrags mit einer Lehrkraft gelungen. Bei der Regelung dieses Aspekts des Gesamtvorgangs wurde die Schulleitung maßgeblich durch das Kultusministerium unterstützt.

Andererseits stellte sich heraus, dass die erkrankte Kollegin in ihren Oberstufenkursen (3 Kurse mit insgesamt über 60 Schüler/-innen) die bisher erteilten Noten nicht in das elektronische Notensystem der Schule eingetragen hat. Sie waren den Schülerinnen und Schülern mündlich mitgeteilt worden, standen der Schule aber nicht schriftlich zur Verfügung. Trotz wiederholter und intensivster Bemühungen der Schule bestand keine Möglichkeit, die Noten zu beschaffen. Die Schule hatte in diesem Aspekt des Vorgangs keine rechtliche Handhabe. Die vorgesetzten dienstlichen Stellen wurden seitens der Schule einbezogen und haben die Schule unterstützt. Nachdem entschieden war, dass die Noten im Rahmen von Ersatzprüfungen zu ermitteln sind, wurden diese vorbereitet. Dabei wurden der Vergleichbarkeit der Leistungsmessung und dem angesichts der Gesamtsituation besonders drängenden Gebot der Fairness gegenüber betroffenen Schülerinnen und Schülern oberste Priorität eingeräumt. Die Struktur der Prüfung folgt der des Colloquiums und kommt den Schülerinnen und Schülern damit entgegen. Sie haben im Rahmen der inhaltlichen Schwerpunktsetzung die Möglichkeit, den Stoffumfang um ca. 30% zu reduzieren. Im Fach Geschichte wurde durch alle Lehrkräfte der Fachschaft ein gemeinsamer Fragenpool erarbeitet, um die o.a. Vergleichbarkeit zu sichern und zwar sowohl im Hinblick auf die Vergleichbarkeit der einzelnen Ersatzprüfungen als auch im Hinblick auf die Anforderungen, die im Bereich der mündlichen Noten an andere, nicht betroffene Kurse gestellt werden. Zudem wurde zur Entlastung der Schüler/-innen ein angekündigter Leistungsnachweis in der relevanten Woche verschoben. Im Hinblick auf diese Prüfung ist allen Beteiligten klar, dass die betroffenen Schüler/-innen sich unverschuldet einer zusätzlichen Herausforderung gegenübersehen.

Gerade deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen auf Folgendes hinzuweisen: Die absolut überwiegende Mehrheit der Schüler/-innen geht mit der o.a. Situation konstruktiv, sachlich und sehr fair um. Darüber freuen wir uns sehr.

Gleiches gilt für das gesamte Kollegium der Schule. Die Lehrkräfte tragen auf verschiedene Art und Weise zur erfolgreichen Bewältigung der Situation bei und wirken im Interesse der Schüler/-innen eng zusammen.

Diese vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit ist auch im Hinblick auf die Abstimmung mit dem Elternbeirat festzuhalten. Die an anderer Stelle zitierten Passagen eines einzelnen Mitglieds des Elternbeirats stellen somit eine singuläre Meinungsäußerung dar und fügen sich aus hiesiger Sicht nicht in den konstruktiven Umgang mit der Situation ein. Zudem hat der Zitierte sich nicht in seiner Funktion als Elternbeirat, sondern als Vater geäußert.

Abschließend ist es der Schulgemeinschaft ein besonderes Anliegen, der erkrankten Kollegin, der gegenüber in ihrer momentanen Situation keine Schuldvorwürfe erhoben werden können, gute Besserung zu wünschen.

Peter Meyer, OStD

Schulleiter

Aktuelle Nummer

  • Sommerkonzert - Chor, Orchester und Band
  • Buchtipp der Fachschaft Deutsch: "Das Blubbern von Glück"
  • Flexijahr im Schuljahr 2015/16
  • Abmeldung vom Religionsunterricht
  • Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeit
  • Flüchtlingshilfe - Riesenerfolg beim Waffelverkauf der Mini-SMV
  • Bewegungskünstler - "Rhythm of the Night"
  • Umfrage zum Lehrerraumprinzip
  • CPG-Sozialpreis des Elternbeirats
  • 2. Büchersatz Deutsch 7. Jahrgangsstufe
  • Infoabend für Elternbeirats-Interessenten
  • Veranstaltungsvorschau: Kabarettistischer Vortrag der Bildungsexpertin Jutta Wimmer

Zum Download

Schulnachrichten
Christoph Probst Gymnasium

Christoph-Probst-Gymnasium
Talhofstr.7 82205 Gilching

Tel. 08105 / 9001-0
Fax 08105 / 9001-60

Homepage des Elternbeirats

Kontaktformular